Trainingskonzepte - ZKD Apolda

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Trainingskonzepte

Konzeption Training Oberstufe



Trainingszeit:
Montag, 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr, Turnhalle Gymnasium Bergschule
          

Trainer:
Dietmar Berger
Andreas Bratfisch           


Allgemeine Informationen
Training der Oberstufe im Shotokan Karate. Dabei findet ein wöchentlicher Wechsel der inhaltlichen
Ausrichtung der einzelnen Trainingseinheiten statt.
1. Training der stilrichtungsspezifischen Kata des Shotokan Karate der Oberstufe           
2. Training von Techniken zur Selbstverteidigung
          

Erwartungen und Zielsetzungen
Zielsetzung des Montagtrainings ist das Erlernen und Festigen der Kata des Shotokan Karate der Oberstufe
sowie das Erlernen von Selbstverteidigungstechniken für den Ernstfall entsprechend der Situation.
Erwartet werden Kenntnisse des Shotokan Karate im Bereich der Unter- und Mittelstufe.           

Kursmaterialien
Erforderliche Materialien für das Training:           
- sauberer Karate-Gi           
- persönliche Schutzausrüstung (Faustschützer, Mund-, Tief- und Brustschutz etc.)           

Begleitende Literatur
- 27 Stotokan Kata (Albrecht Pflüger)
- Die 26 Shotokan Kata im Überblick (Fiore Tartaglia)



Konzeption zum klassischen / stiloffenen Training



Trainingszeiten:
Mittwoch, 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr, Turnhalle "Am Nussberg


Trainer:
          

Allgemeine Informationen
Im Mittwoch-Training werden Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren im klassischen und
stiloffenen Karate im Bereich der Unterstufe trainiert.           

Ziel hierbei ist die Heranführung an Karate-Elemente sowie deren Festigung.
Grundlegender Baustein ist die Ausbildung von altersgerechter Koordination, Kondition und Kraft.

          
Im Freitag-Training werden Kinder ab dem 12 Lebensjahr im Bereich der Unter- und Mittelstufe trainiert.
Im Bezug des klassischen Karate werden Kihon, Kata und Kumite gefestigt.
Die Ausbildung im stiloffenen Karate umfasst jugendgerechte Anwendung in der Selbstverteidigung.




Konzeption Training Soundkarate



Trainingszeiten:
Donnerstag, 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr Soundkarate für Anfänger Kinder (6 - 8 Jahre), im IFAP-Gebäude
Donnerstag, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr Soundkarate für Fortgeschrittene Jugendliche (9 - 13 Jahre)           


Trainer:
Jörg Gurski
          
          
Allgemeine Information
Was ist Soundkarate?
Soundkarate wurde nach einem Konzept von Professor Pierluigi Aschieri, dem technischen
Direktor des italienischen Karateverbands, entwickelt. Es vereinigt altersgerecht für Kinder das
klassische mit dem modernen Karate.           
Soundkarate ist multimedial, trainiert wird also unter Einsatz von Musik und Takt sowie mit
Trainingsgeräten – daher auch „Sound“-Karate genannt. Traditionelle Karatebewegungen werden mit
musikalischen und spielerischen Elementen verknüpft, sodass beim Training die Motivation und der Spaß
erhalten bleiben. Charakteristisch für Soundkarate ist neben dem Multimedia-Einsatz auch der gut
nachvollziehbare Aufbau des Trainingsprogramms.
          
          
Drei Elemente sind in jeder Trainingseinheit vorhanden:           
1. Fitness-/Selbstverteidigungstraining
2. Kumite (Partnerübung) am Ball
3. Kata (4er-Blöcke verschiedener Karatetechniken) mit Takt und Musik           
Die konkrete Übungsabfolge jeder Stunde ist natürlich verschieden, um ein ganzheitliches Training zu gewährleisten.



          

Konzeption Training Mittelstufe



Trainingszeit:
Freitag, 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Turnhalle „Gotthold-Ephraim-Lessing-Grundschule“
Freitag, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr, Turnhalle „Gotthold-Ephraim-Lessing-Grundschule“
          
          
Trainer:
Steffen Schröter           

          
Allgemeine Informationen
Training der Mittelstufe im Shotokan Karate. Dabei findet ein wöchentlicher Wechsel der inhaltlichen
Ausrichtung der einzelnen Trainingseinheiten statt.
1. Training der stilrichtungsspezifischen Kata des Shotokan Karate bis zur Mittelstufe (Heian 1 - 5, Tekki)
2. Training von Techniken zur Selbstverteidigung entsprechend der Altersstufe der Karateka
3. Training der Fallschule und Wurftechniken im Karate (Fußwürfe und Hüftwürfe)
4. Training von Techniken des Kihon Kumite mit Übergang zum freien Randori
              
          
Erwartungen und Zielsetzungen
Zielsetzung des Freitagstrainings ist das Erlernen und Festigen der Kata des Shotokan Karate
sowie das Erlernen von Techniken für den Verteidigungsfall unter Berücksichtigung der altersspezifischen
Motorik und Koordination.           

Kursmaterialien
Erforderliche Materialien für das Training           
- sauberer Karate-Gi           
- persönliche Schutzausrüstung (Faustschützer, Mund-, Tief- und Brustschutz etc.)           
          
Begleitende Literatur
- 27 Stotokan Kata (Albrecht Pflüger)           
- Die 26 Shotokan Kata im Überblick (Fiore Tartaglia)



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü